Mittwoch, 2. Februar 2011

Hier einige Merkwürdigkeiten, die über die zuständige Staatsanwältin Dr. Maya Schönfeld in diesem Prozess bekannt geworden sind, und welche Verdachtsmomente in der Luft liegen!

1. Staatsanwältin Dr. Maya Schönfeld beleidigt Verteidiger und möchte Foto von dessem nacktem Arsch machen!

2. Staatsanwältin Dr. Maya Schönfeld beleidigt Verteidiger und bezichtigt ihn der Geldgier!

3. Staatsanwältin Dr. Maya Schönfeld übt unzulässigen Zwang auf Mitbeschuldigte aus

4. Staatsanwältin Dr. Maya Schönfeld unterdrückt entlastende Aussagen

5. Staatsanwältin Dr. Maya Schönfeld bietet Mitbeschuldigten Einstellung des Verfahrens an, wenn diese gegen die großen Fische aussagen!!

6. Staatsanwältin Dr. Maya Schönfeld lies Zeugen Stundenlang festhalten

7. Staatsanwältin Dr. Maya Schönfeld lässt entlastende Aussagen verschwinden!

8. Staatsanwältin Dr. Maya Schönfeld schüchtert Zeugen ein!

9. Staatsanwältin Dr. Maya Schönfeld lässt Sachverständigen Freund über Gebühr  Honorieren!

10.Staatsanwältin Dr. Maya Schönfeld macht gesetzwidrige Zusagen an Zeugen!
  
11.Staatsanwältin Dr. Maya Schönfeld sorgt für eine Verurteilung, die an der Rechtsstaatlichkeit des Gerichts zweifeln lässt!! Die Angeklagte wurde wohl zu einem Geständnis gedrängt, warum sollte sie sonst Sachen zugeben, mit der sie nie was zu tun hatte!!!

12.Staatsanwältin Dr. Maya Schönfeld sorgt für 2 weitere Verurteilungen sogenannter Franchiser. Das Verfahren wurde in wenigen Minuten abgehandelt, was verwundert, wenn dass Hauptverfahren schon Jahre geht!!
   
13.Staatsanwältin Dr. Maya Schönfeld sorgt für Aktenunvollständigkeit!

14.Staatsanwältin Dr. Maya Schönfeld schüchtert Zeugen durch Androhung von Beugehaft ein !

15.Staatsanwältin Dr. Maya Schönfeld und ihr Ehemann treffen sich im privatem Kreis mit Zeugen

Nachzulesen:
http://www.gubitz-kiel.de
 http://www.kiel211.de

Auf Kiel211 oder  www. breaking-news.de  kann man sehr gut nachlesen was zurzeit in dem Gerichtssaal abgeht, und was abgegangen ist.

Kommentare:

  1. Abberufung der Staatsanwältin Dr. Maya Schönfeld beantragt

    Kiel (dpa/lno) - In einem dem Prozess um Millionenbetrug mit Flirt-SMS hat die Strafkammer des Kieler Landgerichts überraschend die Entbindung der Staatsanwältin vom Verfahren verlangt. Das bestätigte ein Gerichtssprecher am Donnerstag der Nachrichtenagentur dpa. Der Vorsitzende Richter verlas den Antrag am 119. Verhandlungstag. Als Begründung nannte er, dass die Anklagevertreterin mit einem Zeugen vor dessen Aussage gegessen habe. Über den Antrag muss der Leitende Oberstaatsanwalt entscheiden. In dem Verfahren müssen sich seit September 2009 drei Betreiber von SMS-Chats verantworten. Das weitere Verfahren ist durch einen Austausch des Staatsanwalts nicht gefährdet.
    dpa-info.com GmbH

    Hier der Link

    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/regioline_nt/hamburgschleswigholstein_nt/article12262862/Abberufung-der-Staatsanwaeltin-beantragt.html

    http://www.abendblatt.de/region/norddeutschland/article1763702/Gericht-beantragt-Abberufung-der-Staatsanwaeltin.html

    AntwortenLöschen
  2. Frau Staatsanwältin, Ihr Ehemann, noch eine Staatsanwältin und ein Polizist, die alle mit SMS Chat Ermittlungen zu tun haben treffen sich mit einem Zeugen bei sich zu Hause!
    Wer denkt da denn böses?
    Natürlich haben die da was gemauschelt! Nur was wird’s sein?

    AntwortenLöschen
  3. Na was werden die da wohl gemauschelt haben? Ich jedenfalls hab da so ne "Vermutung" ...

    AntwortenLöschen
  4. Ich gebe zu, zunächst habe ich gedacht, dieser Blog sei so ein Versuch jemandem auf die Füsse zu treten, aber ich habe mir mal die Mühe gemacht mich da durchzuklicken und bin auf den hier angegebenen Seiten von dem Rechtsanwalt Gubitz und auch auf kiel211.de gewesen. Wer sich da mal durch die zum Teil sehr guten Prozessbeobachtungen durchwühlt kommt unweigerlich zu dem Schluß, dass da nicht alles so sauber gewesen ist. Weit eher macht es mir schon eher Angst wenn ich da von diesem Betragen seitens einzelner Behördenvertreter lesen muss die wir als Steuerzahler dafür bezahlen, dass sie Recht und Ordnung durchsetzen (sollten). Das zumindest scheint hier doch arg zu kurz gekommen zu sein. Weit eher gewinne ich je mehr ich mich da hinein lese den Eindruck, hier sollte auf Teufel komm raus unter Einsatz selbst unlauterer und zum Teil höchst fragwürdiger Mittel etwas durch die Justiz geprügelt werden. Der Kachelmann-Fall lässt grüßen! Erschreckend und skandalös zugleich!

    AntwortenLöschen
  5. Dr. Maya Schönfeld ...

    mal eine andere Frage: was ist eigentlich aus der anderen Vertreterin der Staatsanwaltschaft geworden, deren Namen man allerorten im Internet finden kann? Dieser Frau Dr. Frauke Jaeschke? Die hat doch angeblich die Anklageschrift mitverlesen und irgend welche Leute als Hauptdrahtzieher gesehen.

    Steht zumindest hier: http://anti-scam.de/cgi-bin/yabb2/YaBB.pl?num=1253222986/2 unter den mannigfaltigen Zitaten diverser Pressestimmen.

    Ist die auch abgesetzt? Oder ist die noch da? Und was sagt die denn zu dem Verhalten Ihrer Kollegin und Mitstreiterin? Oder legt man da allethalben den Mantel des Schweigens drüber?

    AntwortenLöschen
  6. Das kann ich nicht glauben!

    AntwortenLöschen
  7. @Heike: Was kannst du nicht glauben?

    Aktenunvollständigkleit:

    http://breaking-news.de/blog/2009/11/17/kiel211-gericht-im-sms-chat-prozess-mahnt-staatsanwaltschaft-zu-mehr-sorgsamkeit/

    und:

    http://breaking-news.de/blog/2009/11/03/kiel211-aktenunvollstaendigkeiten-im-sms-chat-prozess-wecken-verdacht-der-verteidiger/

    Beleidigung:

    http://breaking-news.de/blog/2009/10/15/kiel211-sms-chat-prozessbeteiligte-streiten-um-stasi-methoden-und-worte-ohne-sinn-und-verstand/

    Erpressung bzw. Herausnötigung belastender Aussagen:

    http://breaking-news.de/blog/2009/11/19/kiel211-mintnet-mitarbeiterin-fuehlte-sich-von-polizei-zur-aussage-genoetigt/

    und nochmal unter Androhung von Beugehaft:

    http://breaking-news.de/blog/2009/11/19/kiel211-mintnet-mitarbeiterin-fuehlte-sich-von-polizei-zur-aussage-genoetigt/

    Arschfoto:

    http://breaking-news.de/blog/2010/03/18/kiel211-neuer-eklat-durch-staatsanwaeltin-im-sms-chat-prozess/

    45-Minuten-Urteile und Geständnisse, die eigentlich gar keine sind:

    http://breaking-news.de/blog/2010/03/02/kiel211-aussage-der-ersten-verurteilten-mitarbeiterin-des-mintnet-komplexes/

    Reicht das, oder soll ich noch mehr raussuchen?

    AntwortenLöschen
  8. Hier auch nochmal waas von mir zu dieser Sache mit "Sinn und Verstand":

    http://www.kn-online.de/schleswig_holstein/aus_dem_land/118382-Betreiber-von-Flirt-SMS-Chats-jahrelang-im-Fadenkreuz-der-Fahnder.html

    AntwortenLöschen
  9. Das mit der Ablösungsbitte scheint zu stimmen, schaut mal hier:

    http://www.123people.com/ext/frm?ti=personensuche%20telefonbuch&search_term=maya%20sch%C3%B6nfeld&search_country=US&st=suche%20nach%20personen&target_url=http%3A%2F%2Flrd.yahooapis.com%2F_ylc%3DX3oDMTVnOTA3a2s1BF9TAzIwMjMxNTI3MDIEYXBwaWQDc1k3Wlo2clYzNEhSZm5ZdGVmcmkzRUx4VG5makpERG5QOWVKV1NGSkJHcTJ1V1dFa0xVdm5IYnNBeUNyVkd5Y2REVElUX2tlBGNsaWVudANib3NzBHNlcnZpY2UDQk9TUwRzbGsDdGl0bGUEc3JjcHZpZANYUk9ZaW1LSWNycHI1b0p4azlXdDA2NGFXODV4b0UxZ19va0FDVk0u%2FSIG%3D12rsc25ei%2F**http%253A%2F%2Fantiabzockenet.blogspot.com%2F2011%2F01%2Fmintnet-proze-wurde-die-zust-staatsanw.html&section=weblink&wrt_id=227

    AntwortenLöschen
  10. Sicher stimmt das, da gibt es ja sogar schon eine Presseerklärung der Anwälte dazu:

    http://www.gubitz-kiel.de/pdf/240111fuenftepresseerklaerung.pdf

    Auch interessant, was zu dieser Erklärung auf der Seite von dem Rechtsanwalt steht, Zitat:

    Am 19.1.2011 hat der Vorsitzende Richter am Landgericht Döhring an den Leitenden Oberstaatsanwalt Schwab geschrieben und um Ablösung der Staatsanwältin Dr. Sch. vom Sitzungsdienst gebeten. In diesem Schreiben finden sich unter anderem folgende Gründe für seine Bitte: Hintergrund sei die schwierige Verhandlungsatmosphäre, die immer wieder durch eine feindselige Stimmung zwischen der Sitzungsvertreterin und einigen Verteidigern geprägt werde. Das Verhalten der Staatsanwältin sei aus Sicht der Kammer zwar nicht unzulässig. Es erschiene aber „als unverständlich und unangemessen“.

    Das mit "nicht unzulässig" finde ich allerdings in diesem zusammenhang fast schon wieder witzig, immerhin wurde der nett bewirtete Zeuge ja schon vor einem Jahr als Befangen abgelehnt, Quelle:

    http://www.gubitz-kiel.de/pdf/svablehnung151209.pdf

    und was dürfen wir da lesen, warum man den ablehnt? Zitat:

    "... Dieses ist nicht neutral und unparteilich, sondern einseitig im Strafverfolgungsinteresse ..."

    Na, wenn man gerne mal zusammen sitzt und bei ner netten Flasche Wein ein gemeinsames Mahl zu sich nimmt, dann ist das ja nicht einmal sonderlich schwer zu glauben!

    AntwortenLöschen
  11. @Frank: ich glaube, bei deinem Beugehaftlink hast du einen kleinen Fehler gemacht bezüglich der Quelle. Du meinst doch sicherlich eher diesen hier:

    http://www.gubitz-kiel.de/pdf/240909abloesungstaingeschw.pdf

    oder? ^^

    AntwortenLöschen
  12. Echt krass finde ich auch, dass eben diese Staatsanwältin die Rechtsanwälte so angeht. Das ist doch peinlich, oder? Mein persönlicher Favorit ist diese Nummer hier:

    "... Daraufhin ergriff die o.g. Staatsanwältin das Wort zu einer Stellungnahme. Es sei klar und verständlich, dass sich die Verteidigung in einer schwierigen Lage befinde und in Ermangelung sachlicher Argumente daher nun versuchen müsse, auf solche “Stilmittel” zurückzugreifen, um “das Verfahren anderweitig zu torpedieren”. Die insoweit bisher von “rechtsirrigen” Argumenten getragenen “kläglichen Versuche” den Prozess “mit untauglichen Mitteln zu torpedieren, liessen es “fraglich” erscheinen, ob es sich dabei noch um eine “gute Verteidigung” handele. Anstatt das Mandat niederzulegen, wolle Goecke als “Wahlverteidiger” natürlich im Angesichts des Mandanten “eine gute Performance hinlegen”, um sein Anwaltshonorar zu rechtfertigen. Es sei an der Zeit, dass man “langsam mit den Spielchen aufhören sollte” ..."

    Könnt ihr im Übrigen hier nachlesen:

    http://breaking-news.de/blog/2009/10/29/kiel211vorab-eklat-im-sms-chat-prozess-verteidiger-verlassen-gerichtssaal/

    oder nochmal der vollständige Tag:

    http://breaking-news.de/blog/2009/10/29/kiel211-verhandlungstag-im-sms-chat-prozess-endet-in-eklat/

    Das ist echt mal hochinteressant, zu welchen Stilmitteln da so gegriffen wurde ...

    An dieser Stelle möchte ich auch nochmal sagen, dass ich die Berichterstattung von Kiel211.de echt klasse finde, sehr umfassend & transparent!

    Naja, just my 2 cents

    AntwortenLöschen
  13. Dr. Maya Schönfeld ...
    hat ihr sie mal bei ner Verhandlung erlebt?
    Die ist nicht zu ertragen.
    Wahrscheinlich hat sie dermaßen schlechten Sex, das sie es in den Verhandlungen auslassen muss.
    Einfach untragbar als Anwältin...

    AntwortenLöschen
  14. Aber nicht vergessen: Dr. Maya Schönfeld sitzt nicht auf der Anklagebank.

    AntwortenLöschen
  15. Ne, das ist wohl war, die sitzt nirgendwo mehr ...

    AntwortenLöschen
  16. gibts was neues? wird noch immer verhandelt? über 2 Jahre schon??????

    AntwortenLöschen
  17. ja, über 2 Jahre schon - Ende nicht in Sicht ... es sei denn, die Angeklagten gestehen das, was man gerne hören will ...

    AntwortenLöschen
  18. War jemand von Euch schon mal bei der Verhandlung? Wenn ja, dann weiß derjenige ja, wieso sich das so hinzieht.

    AntwortenLöschen
  19. ich frage mich ehrlich, wer das bezahlt? Das ist doch Hammer! Von so einem langen Verfahren hab ich noch nie gehört! Die leben wohl alle von den Mintnetkonten und verbraten das ganze Geld, Rechtsanwälte und Richter! Denn wenn kein Geld mehr da wäre, wäre es schon längst zu einem Urtei gekommen,aber da die Mintnetkonten augenscheinlich damals 2008 voll waren,ist genug da um lang genug zu prozessieren. Anders ist das nicht erklärbar!

    ODER?

    AntwortenLöschen
  20. SKANDAL!! Meiner Meinung nach ein glasklarer Fall von Rechtsbeugung,ein Armutszeugnis für einen "Rechtsstaat" wie Deutschland. Stellt sich die Frage, welches Rechtsorgan die Courage hat, diesem Wahnsinn ein Ende zu machen. Oder wurden immer noch nicht genug Steuergelder sinnlos verbrannt?

    AntwortenLöschen
  21. Sag mal wie lange soll der Prozess noch gehen, wie ich hörte schon über 250 Verhandlungstage und jeder Tag kostet mindestens 15.000 Euro , das geht ja in die Millionen, mindestens schon 4 Millionen Euro, wer soll das denn bezahlen? Ich hörte das ein angeblicher Geschädigte über 20 mal vorgeladen worden ist, der einen angeblichen Schaden von 1500 Euro hatte. Das hat dann mindestens 300.000 Euro gekostet, was sind das denn für Verhältnisse? Also wer soll das verstehen, und sh und Kiel sind voll überschuldet ! Na ja lass die mal machen, is ja unser Geld .....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe gehört, es sind mittlerweile über 300 Verhandlungstage und ein Ende sei nicht in Sicht, so war es zumindest der Presse zu entnehmen.

      Es geht auch gar nciht um die Kosten, die sind vollkommene Nebensache, wer auch immer die eines fernen Tages bezahlen muss. Es geht darum, daß ein deutsches Gericht (und schon gar keine deutsche Staatsanwaltschaft) jemals zugeben wird, wenn sie Scheiße gebaut haben. Lieber werden Angeklagte jahrelang jeder Lebensperpektive beraubt bis diese so verhandlungsmüde werden, daß sie nahezu jeden "Deal" annehmen und unterschreiben, Hauptsache ist, und das merkt man besonders bei diesem Verfahren sehr stark, die deutsche Justiz kann sich auf die Schulter klopfen und sagen, daß sie ja "zurecht" so einen Aufstand gemacht hat wie seinerzeit bei dieser Lachnummer.

      Löschen
    2. die Frage wer es bezahlt stellt sich eigentlich nicht, schließlich wurden von den Angeklagten doch mehrere Millionen beschlagnahmt.

      Löschen
  22. und schon sind wieder neue Fälle bekannt über diese Staatsanwältin, kenne einen Fall persönlich, geht mal googlen, das ist ja zum ko......., kann diese Frau denn einfach alles machen, ich denke die freut sich wenn sie jemanden liquidieren kann. Ich würde mich nicht wundern, wenn die umgebracht wird.

    AntwortenLöschen
  23. Naja, nun! Also das wollen wir ja alle nicht hoffen, es ist und bleibt jedoch spannend und mir scheint es so, als wenn es eben einfach Menschen gibt, die unbedingt Schlagzeilen machen möchten, in diesem Interesse wird dann eben auch mal ein schwunghafter Im- & Exporthandel für Tiger, Hunde, Pferde und Elefanten aufgemacht.

    Da hat man wohl gedacht, man könnte jemanden "wegloben" und trotzdem macht dieser Jemand immer noch so viel Schwachsinn, daß es zum Himmel schreit und kann, da verbeamtet, nichtmal anständig entsorgt werden - armes Deutschland!

    AntwortenLöschen
  24. Endlich gehts ihr an den Kragen, ich rege an das hier jeder der mit dieser Maya Schönfeld negative erfahrungen gesammelt hat sich hier meldet, und ihr endgültig das Handwerk gelegt wird und sie selber hinter Gitter kommt.

    hier ein par Links das gegen sie ermittelt wird

    http://www.welt.de/regionales/hamburg/article135062896/Ermittlungen-gegen-Kieler-Staatsanwaeltin-wegen-Rechtsbeugung.html

    http://www.kn-online.de/Lokales/Kiel/Ermittlungen-gegen-Kieler-Staatsanwaeltin-wegen-Rechtsbeugung

    AntwortenLöschen
  25. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  26. FICKT DIE SCHEISSNUTTE!!!! FICKT DIE SCHEISSNUTTE!!!! LEGT SIE UM!!!!

    AntwortenLöschen
  27. KOOOONTAAAAAAAKT, du VERSCHISSENES DRECKSSCHTUECK!!!!!!


    https://www.youtube.com/watch?v=XZ-EOg38t1o

    AntwortenLöschen
  28. Das ist ein Justiz Skandal.
    Hat den unsere deutsche Gerichtsbarkeit keinen Arsch in der Hose um endlich zuzugeben das sie einen Fehler gemacht hat.
    Das hieße aber das da neben den bis jetzt entstandenen Kosten noch erhebliche Kosten (Wiedergutmachung, Entschädigung) auf den Steuerzahler zukommen würden.

    Und mit jedem Tag wird es teurer. $$$$$$$$......... usw.

    AntwortenLöschen
  29. Warum berichten die öffentlichen Medien nicht über diesen Skandal?
    Das ist eine Schlagzeile für die erste Seite.

    AntwortenLöschen
  30. falls sie mehr über den geplatzen prozess wissen möchten hier einige informationen:

    http://www.gubitz-kiel.de/category/prozessdokumentation/sms-chat-prozess-prozessdokumentation/

    http://mintnet-maya-schoenfeld.blogspot.com/

    http://mintnet-maya-schoenfeld.blogspot.com/2011/02/sms-chat-prozess-kiel.html

    http://mintnet-maya-schoenfeld.blogspot.com/2011/02/hier-einige-merkwurdigkeiten-die-uber.html

    zu den fakten:

    1. hat das Gericht bei anklage Erhebung den Herrn sawatzki der Hausmeister war angegeben, da dieser ein gewisses alter hatte, und deswegen das Gericht diesen Fall, den alle anderen Kammern in kiel abgelehnt hatten, an sich ziehen konnten

    2. wurde die zuständige Staatsanwältin aus dem Gericht geworfen, da sie sich privat in ihrer Wohnung mit einem Zeugen und Gutachter getroffen hatte

    3. wurde der erste schöffe abgelehnt, da er in der Verhandlung in sein Malbuch einen Galgen gemalt hatte wo ein Angeklagter dran hing

    4. starb nach langer Verhandlung ein Schöffe

    5. wird nun die abgesetzte Staatsanwältin vor dem Gericht Neumünster der Rechtsbeugung angeklagt, das Verfahren wurde zugelassen und eröffnet

    vielleicht ist es ja für sie interessant da mal weiter zu recherchieren, da ich denke das solche Vorkommnisse nicht normal sind und auch denke ich ein öffentliches Interesse besteht, was heutzutage vor und in den Gerichten in Kiel so abgeht

    weiter sind währen des Prozess entlastenden Beweismittel wie Computer und Laptops verschwunden, und die Staatsanwaltschaft hat in einem Statement angegeben das diese in der Befugnis, sprich im Asawartenraum des Landgerichtes verschwunden sind!

    mit freundlichem gruß

    Milena Petres

    AntwortenLöschen